Tuesday, January 31, 2006

Moonwalking Bird!

Dies faellt definitiv unter die Kategorie: Krasse Tiere

Let's do the moonwalk!

[via Brainblog]

Sunday, January 29, 2006

Ach, was solls

Da heute wohl der aktivste Tag in Sachen Blogging ist mach ich aus guter Laune auch bei der Blogwurm sache mit ...

Blog.Worm

[via FUCKUP]

Map of Prejudice

Zum Abschluss des Tages/Wochendendes bin ich auf eine Interessante Sache gestossen:

Weltkarte der Vorurteile erstellt mit Hilfe von Google ...

Viel Spass damit.

[via FUCKUP]

PSI 0.10

Nachdem mir gerade aufgefallen ist, dass eine neue Version meine s Jabber Clients PSI verfuegbar ist, hab ich mir gleich ein Paket dazu erstellt, da die aktuelle Version noch fuer Arch Linux noch nicht verfuegbar ist.

Bisheriges Fazit:

- Tabs fuer Chatfenster rocken
- Ansonst laeufts aehnlich gut wie die 0.9.3er Version

Fuer heute is meine Upgrade/Migrationsorgie nun wieder vorbei (vermutlich) ...

Kulturflatrate aus oekonomischer Sicht

Hier habe ich einen sehr lesenswerten Artikel ueber die Oekonomie einer Kulturflatrate gefunden.

Meiner Meinung nach sehr interessant.

liferea

Nachdem sich meine RSS Probleme mit dem Firefox doch nicht geloest haben, bin ich gerade beim Testen eines sehr netten Programms namens liferea.
Lifrea bedeutet linux feed reader und genau das ist es auch.
Der Import meiner Feeds aus Thunderbird hat problemlos geklappt. Die Oeberflaeche ist aufgeraeumt und ist nett anzusehen. Nach 3min lief alles wie beim Thunderbird, nur ohne doppelte Eintraege im RSS Ordner ;)
Liferea bietet auch ein paar zusaetzliche Features wie z.B. virtuelle Ordner in denen wichtige und ungelesene Eintraege angezeigt werden (man kann auch Filter fuer die virt. Ordner definieren), die Moeglichkeit einen kompletten Ordner in dem man z.B. News, Blogs oder sonstwas drin hat als gelesen zu markieren und es werden auch favicons der einzelnen Feeds angezeigt.

So sieht das ganze aus:



Also meiner Meinung nach ein sehr empfehlenswertes Programm. Ich hab den TB nun in Sachen RSS degradiert und verwende ihn wieder aussliesslich als Mail Client und fuers Usenet.

Saturday, January 28, 2006

arme Festplatten

Ich stelle mir gerade forlgende Frage: "Warum speichern so viele Leute Podcasts, Insalldateien von Software, Treiber und was es alles im Web gibt dauerhaft auf der Platte, wenn der Platz eh relativ knapp ist?"
Die gemeine Festplatte hat im gegensatz zu Hunter S. Thompson nicht den drang sich bis zum letzten "massiv zuzuknallen".
Warum speichern die Leute dann Dateien, die sie nicht auf Abruf bereit haben muessen und die sie sich jederzeit (ich rede hier selbstverstaendlich von legalen Angeboten) aus dem Netz laden koennen , auf ihrer Festplatte?
Sind sind sie etwa bei 1und1 oder kabel Deutschland und haben Angst vor dem Rauswurf?
Na ich weis es nicht. Was ich aber weis ist, dass ich nichts unnoetiges dauerhaft speichern werde, da meine Festplatte keine Lust auf Zuknallen hat.

Wer wissen will, wie sich ne Platte anhoert die definitiv keine Lust mehr hat, kann sich hier mal anhoeren welche Laute eine sterbende Platte von sich gibt.

In diesem Sinne noch ein schoenes Wochenende.

Etwas fuer Thunderbird User

Update: Diese Methode hat kurzzeitig Funktioniert, aber nun spinnt der TB wieder

Da bei mir in letzter Zeit beim Abrufen diverser RSS Feeds das Problem bestand, dass viele Nachrichten doppelt abgerufen wurden, habe ich mal etwas in diversen Foren rumgesucht und auch ne Loesung gefunden.

Die Ursache: Anscheinend kann es dazu kommen, dass die Datei feeditems.rdf fehlerhaft abgespeichert wird.

Die Loesung:
- Exportiert eure abonierten Feeds in ne .xml oder .opml Datei (sicher is sicher)
- Beendet Thunderbird
- Loescht die Datei feeditems.rdf (am besten danach suchen)
bei Win liegt sie (Angabe ohne Gewaehr) in "%HOMEPATH%/Anwendungsdaten/Thunderbird/Profiles/PROFIL/Mail/News & Blogs"
bei Linux liegt sie in $home/.thunderbird/PROFIL/Mail/News & Blogs
- Nun muesst ihr eure Eintaege wieder als gelesen markieren und dann sollte es wieder gehen

Ich hab die Holzhammer Methode gewaehlt:
rm -rf .thunderbird/"name des Profils"/Mail/News*

Danach hab ich die Feeds wieder importiert, neu abgerufen und alles als gelesen markiert. Nun funktioniert es soweit wieder ...

Monday, January 23, 2006

Geschenk

Wer Lust hat mir nachtraeglich was zu Weinachten zu schenken, kann mir folgendes schenken:

JA verdammt! Es ist eine Decke mit Aermeln und ich will sowas! Sofort!

jabber.ccc.de stellt pyMSN Gateway ein

Wie ich soeben erfahren habe, stellt der CCC auf seinem Jabber Server (jabber.ccc.de) den Transport fuer MSN ein.


Nun ist’s soweit, ich werde den hiesigen MSN-Transport am 27.01. abstellen. Ausschlag gebende Argumente sind dabei [1], [2], sowie die doch immer recht hohe Load auf diesem Server.

Bitte denkt dran, die ganzen Kontakte aus Eurem Roster zu werfen.

Sorry about that, aber die Transports sind echt eine Krankheit.

LANG=en_EN:
I’m going to shut the PyMSN-t down on friday, the 27th of January. There are legal and technical reasons for doing so. If you want to know more, simply ask me via jabber.


Ich kann die Leute verstehen. Ich haette ebenfalls keine Lust auf Stress mit den m$ Anwaelten und unnoetig hohe Serverlast aufgrund eines beschissenen Protokolls das man am besten zur Hoelle schicken und statt dessen nur tolles Jabber nutzen sollte propritaeren Protokolls ist auch nicht schoen.

Fuer die Nutzer des Dienstes tut es mir allerdings Leid.

[via jabber message & CCC-News]

Interessanter Artikel

Hier habe ich einen interessanten Artikel ueber die Chancen von freier Software, insbesondere Linux, in Bezug auf die Einfuehrung von Windows Vista gefunden.
Meiner Meinung ist denkt der Verfasser vielleicht etwas zu positiv, aber der Bericht ist lesenswehrt und macht auf jeden Fall Mut.

Sunday, January 22, 2006

Preisfrage

Wie laesst sich aus Sicht eines Projektleiters folgende Aufgabe definieren?
"Einen neuen PC fuer nen Verwandten raussuchen bzw. zusammenstellen und sich um die Software kuemmern."

RICHTIG! Als totales Inferno!
Man hat somit die Moeglichkeit gewonnen zuerst die vereinbarten Sachen zu erledigen und zusaetzlich darf man nach dem Aufbau un der Einweisung nicht etwa erwarten, dass das ganze nun abgeschlossen ist.
Neiin. Dann kommen solche Sachen wie "Ach wenn du schon da bist koenntest du nicht mal ..." Und aus nem geplanten Zeiteinsatz von 30min wird eine Tortur von 5 Stunden in denen man dem Betreffenden alles erklaeren, Mail-Accounts einrichten und bei den sonstigen Problemen behilflich sein darf.
Das alles waer ja noch in Ordnung, aber das schlimme ist: Die kommen wieder und bringen noch andere mit.
Und schwupps hat man nen Haufen von Leuten mit kraenkelnden PCs, die kein Geld fuer Techniker zum DSL einrichten oder sonstwas ausgebenwollen, denn sie haben ja einen Bekannten/Verwandten der das super macht und dabei nur ein kleines Trinkgeld als Entschaedigung bekommt. Und da die Aufgaben ja alle super erledigt wurden erzaehlen sie es anderen weiter ...
Es gibt 2 Moeglichkeiten das zu loesen: Entweder man meldet einen Supportdienst an und verlangt Stundenloene mit denen man sich zumindest eine Belohnung kaufen kann (wenn Vater Staat nicht alles frisst) oder man versteckt sich bis die Leute einen anderen finden.